SUCHE

Der RambaZamba e.V. wurde 1990 von Gisela Höhne und Klaus Erforth gegründet und hat folgende Ziele: 

"Der RambaZamba e.V. hat das Ziel, Menschen mit vorwiegend geistiger Behinderung gemeinsam mit Anderen die Möglichkeit zu geben, in den Künsten schöpferisch und kreativ zu arbeiten und zu lernen und auf diesem Wege zur Auseinandersetzung um gesellschaftliche Themen und Probleme befähigt zu werden. Besonders talentierte Menschen mit Behindeurgen sollen entsprechend gefördert werden. Er verfolgt weiter das Ziel, die künstlerischen Ergebnisse dieser Tätigkeiten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, um im Sinne besserer Integration wirksam zu werden und die Teilhabe der künstlerisch Aktiven an der Gesellschaft gemäß der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung zu ermöglichen.

Der Verein verwirklicht sein Ziel durch das Betreiben einer Werkstatt der Künste, zu der das Theater gehört. Hier arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den verschiedensten Künsten in Arbeitsgruppe und Kursen, angeleitet von Künstlerinnen und Künstlern. Dies erfolgt sowohl in festen Arbeitsanstellungen als auch in der Freizeitarbeit.  

Dieses Ziel soll weiterhin durch Theateraufführungen, Musikdarbietungen, Gestaltung und Malerei, Programmhefte und Plakatgestaltung, Ausstellungen und Kooperationen mit anderen kulturellen Einrichtungen erreicht werden." (Auszug aus der Vereinssatzung)

nach oben

Sie wollen die Arbeit von RambaZamba e.V. unterstützen?

Hier geht es zum Mitgliedsformular.

Bei Fragen: 030-44049044 oder







Der RambaZamba e.V. befindet sich auf dem Gelände der
Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg

Eine Übersicht über die Aktivitäten finden Sie hier:

Künstlerische Gruppen

Musikalische Gruppen

RambaZinis